AKTUELL / HOME
ENGLISCH / ENGLISH
HANDEL / RETAIL
INDUSTRIE / INDUSTRY
NEUBAU/ NEW BUILDING
SANIEREN / RENOVATE
KRANKENHÄUSER
WOHNUNGSWIRTSCHAFT
HOTEL & GASTRONOMIE
SCHULEN & KITAS
WIRTSCHAFTLICHKEIT
PROJEKTBEISPIELE
ENERGIE AUDITS
EnEV-PRÜFUNG ABNAHME
BNB BUND
ZERTIFIZIERUNG/ CERT
PRESSE / MEDIA
ÜBER UNS / ABOUT US
KONTAKT / CONTACT
IMPRESSUM / IMPRINT

Machen Sie mit!  

Machen auch Sie Ihre Kindertageseinrichtung stark für eine lebenswerte Zukunft!



Professionelle Verbrauchsanalyse und Effizienzberatung

Unser Angebot richtet sich überwiegend an freie Träger von Kindertageseinrichtungen die mit steigenden Betriebskosten marktwirtschaftlich überleben müssen.

In Deutschland gibt es immer mehr Kindertageseinrichtungen die freie Träger haben oder zu diesen überführt werden.  Das bedeutet unter anderem dass diese Einrichtungen direkt für Ihre Betriebskosten aufkommen müssen oder daran beteiligt sind. Ökonomisches Wirtschaften wir zur neuen überlebenswichtigen Maxime. In Zeiten steigender Preise für Ressourcen eine neue Herausforderung.

Den Ressourcenverbrauch senken heißt nicht nur Umweltschutz, sondern auch Kostenersparnis. Das ist unser Ansatz. Wir beraten zu Betriebskostensenkung und Nachhaltigkeit. Neben den ökologischen Effekten tragen die Modernisierungsmaßnahmen erheblich zur Verbesserung der Gebäudesubstanz und der Werthaltigkeit des Gebäudes bei.  Wir haben ein Angebot von individuellen Maßnahmen entwickelt, die es uns ermöglicht Ursachen der Ressourcenvergeudung zu entdecken, Kostenverursacher zu identifizieren und damit Einsparpotentiale zu realisieren um Kindertageseinrichtung effizient bewirtschaften zu können. Die Maßnahmen tragen somit zum Erhalt des Standortes, des Betreuungsangebotes und zur Sicherung der dortigen Arbeitsplätze bei. Ferner wird durch die Maßnahme die Aufenthaltsqualität der Kita für die Kinder und Beschäftigten deutlich verbessert. Es ist davon auszugehen, dass sich dies auch positiv auf die Betreuung der Kinder und die Zufriedenheit der Eltern mit der Betreuungseinrichtung auswirkt.

Wir ermöglichen eine Vernetzung der ökologischen Einzelthemen und praktischen Maßnahmen zu einem umfassenden Projekt über Nachhaltigkeit in Kindertageseinrichtung. Dazu haben wir ein abgestimmtes Angebot von Leistungen entwickelt. Welche sie komplett oder einzeln in Anspruch nehmen können.

 

Angebot 1 Erst-Check mit Effizienzberatung

Einsparpotentiale und Empfehlungen zur Kostensenkung

Bei einer Vor- Ort-Begehungen wird die Einrichtung auf ihre Einsparpotentiale hin untersucht. Wir führen eine  Erfassung und Aufbereitung von Wasser-, Wärme- und Stromverbrauchsdaten durch sowie eine Analyse des Gebäudebestandes.

Sie erhalten einen detaillierten Bericht zu den Einsparpotentialen und erste Umsetzungsempfehlungen zu konkreten Maßnahmen.

Angebot 2  Umsetzungsberatung

Entscheidungsgrundlagen und Maßnahmenkataloge

Das Ziel dieser erweiterten Maßnahmen besteht darin, eine fundierte Datenbasis für Einsparvorschläge und Sanierungsplanungen zu bekommen. Auch das Nutzerverhalten wird genauer analysiert und mit der Teamleitung besprochen

Am Ende der Maßnahme erhalten Sie konkrete Sanierungsempfehlungen und Berechnungen der möglichen Verbrauchseinsparungen in Relation zu den nötigen Investitionen. Ihnen liegen somit klare Entscheidungsgrundlagen vor. Für die baulichen Umsetzungen empfehlen wir ihnen die entsprechenden Fördermittelgeber und erstellen ihnen klare Leitlinien für ihre Mitarbeiter in den beteiligten Einrichtungen zum nachhaltigen Verhalten.

Angebot 3  Sanierungsplanung und Bauausführung

Wir Planen und führen die Maßnahmen für Sie aus

Zur Umsetzung der baulichen Maßnahmen, ob konventionelle oder als  ökologisches Bauen,  bieten wir Ihnen natürlich auch die klassischen Architekten und Ingenieur Dienstleistungen an. Alle Leistungen von der Planung bis zur Ausführung aus einer Hand, ist effektiv und kostengünstig. Gängige Maßnahmen einer Energetische Sanierung sind:
 Die Erneuerung der Fenster, Anbringung eines Wärmedämmverbundsystems an der Fassade, Dachdämmung mit extensiver Begrünung, Erneuerung der Mess- und Regeltechnik sowie der Kesselanlage für die Heizung, Einsatz von Solarthermie für die Warmwasserbereitung.

Angebot 4 Begleitmaterial für das Erzieher Team

Unterstützung für pädagogische Konzepte

Energie sparen kann schon für Kinder ein spannendes Thema sein. Denn wo Wasser, Strom und Wärme herkommen, interessiert schon die Kleinsten. Verbinden Sie doch unsere Maßnahmen mit einem Projekt zur Umwelterziehung. Wir helfen Ihnen bei der Umsetzung und versorgen Ihre Erzieher in den Kindertagesstätten mit Hintergrundinformationen zu unseren Maßnahmen vor Ort und vermitteln altersgemäße Arbeitsmitteln um Kindergartenkinder spielerisch beizubringen, mit Wärme, Licht und Wasser sorgsam umzugehen. Wenn gewünscht können wir Ihnen auch eine kleine Teamschulung für Ihre Mitarbeiter über Energieerzeugung, Umwelt und Energiesparmöglichkeiten anbieten.

 

Rechnet sich das ?

Unsere Maßnahmen rechnen sich über die eingesparten Betriebskosten sehr schnell. Steht an Ihrem Gebäude eine Instandsetzungs- oder Modernisierungsmaßnahmen an, so sollten daran zu diesem Zeitpunkt auch immer Maßnahmen zur energetischen Verbesserung gekoppelt werden.

Dies hat den großen Vorteil, dass die erforderlichen Mittel für die Energie sparenden Komponenten im Verhältnis zu den ohnehin erforderlichen Aufwendungen nur noch gering sind. Die geringen Mehrkosten stehen dann in einem sehr günstigen Verhältnis zum energetischen Nutzen der Maßnahme.

Nachhaltigkeit in der pädagogischen Arbeit

Unter den Stichworten Umwelterziehung, Umweltbildung, Ökopädagogik und ähnlichem hat sich die Beschäftigung mit ökologischen Fragen längst in der vorschulischen Erziehung etabliert.

In der Praxis bildet die Erziehung zu einer umweltgerechten Verhaltensweise einen unverzichtbaren Baustein, der durch unterschiedliche Projekte umgesetzt wird. Kinder im Kindergartenalter haben noch kein Gefühl für Kosten oder die Zusammenhänge von Energieerzeugung, -nutzung und Umweltbelastung. Das aber Wasser, Wärme und Strom in vielfältiger Weise dazu beitragen, unseren Alltag angenehmer zu machen, das begreifen auch die Kleinsten. Daher kann mit den Kindern ein verantwortungsvoller Umgang mit Energiegut  gut eingeübt werden

Unser Maßnahmen zu Betriebskostensenkung und Energetisch optimierten Sanierung sollten Ihre Erzieher nutzen um diese Themen in pädagogischen Alltag umzusetzen. Wir helfen Ihnen  dabei.

Kinderaktion und Teamfortbildung für Erzieherinnen

Was hat Energie sparen mit Klimaschutz zu tun? Und wie können bereits Kinder im Vorschulalter für den Klimaschutz gewonnen werden? Auf diese und viele weiteren Fragen geben wir Ihren Erzieherinnen und Erzieher im Rahmen einer Teamfortbildung Antworten sowie Anregungen und konkrete Hilfestellungen zur praktischen Umsetzung.

Im Rahmen der Teamfortbildung erhalten Erzieherinnen und Erzieher Informationen über die Zusammenhänge zwischen globaler Erwärmung, Treibhauseffekt, Energieverbrauch und Klimaschutz. Ihnen werden Möglichkeiten aufgezeigt, wie jeder einzelne von uns einen Beitrag zum Energiesparen und zum Klimaschutz leisten kann. Ein Schwerpunkt der Teamfortbildung liegt darüber hinaus in der Vermittlung von Methoden die konkreten Maßnahmen zur Betriebskostensenkung aktiv in Mitmachprojekte umzusetzen mit denen auch die Kinder sich das Thema erschließen können.

 

 

 

 

Neue- KFW-Förderung für die energetische Sanierung von Schulen, Kindergärten, Sportstätten und Vereinsgebäuden

Zum 01. Januar 2007 starten zwei zusätzliche Förderprogramme zur Energieeinsparung im Kommunalbereich. Damit bietet die KfW in Zusammenarbeit mit der Bundesregierung nun auch Kommunen und gemeinnützigen Organisationsformen besonders zinsgünstige Kredite für Energiespar-Investitionen an. Der für bis zu 10 Jahre festgeschriebene Förderzinssatz wird für Kommunen in Abhängigkeit von der Kreditlaufzeit zum Jahresanfang 2007 nahe bei 2 % p. a. liegen.

Kommunen, kommunale Zweckverbände und gemeinnützige Organisationen erhalten diese Förderkredite ab 01.01.2007 im Programm "Sozial Investieren-Energetische Gebäudesanierung (157)" sowie im "KfW-Kommunalkredit-Energetische Gebäudesanierung (156)". Fördergegenstand ist die energetische Sanierung von Schulen, Turnhallen, Kindertagesstätten. Auch Gebäude die sich im Eigentum gemeinnütziger Vereine befinden, die ganzjährig genutzt werden können gefördert werden. Voraussetzung für die Förderung ist, dass die Gebäude vor 1990 gebaut und fertig gestellt wurden.

Die Programme haben unterschiedliche Kreditbedingungen:

Im KfW-Programm "Sozial Investieren" werden 100 % der förderfähigen Investitionen finanziert. Dieses ist zu Nutzen, von Unternehmen mit mehrheitllich kommunelem Gesellschafterhintergrund. 

Im "KfW-Kommunalkredit" (Direktkredit) werden die förderfähigen Energiespar-Investitionen in den Gebieten der Gemeinschaftsaufgabe Verbesserung der Regionalen Wirtschaftsstruktur (GA-Gebiete) zu 100 %  bzw. in den sonstigen Gebieten zu 70 % mitfinanziert. Dieses Kreditprogramm ist für kommunale Gebietskörperschaften vorgesehen.

Förderinhalt: 
Gefördert werden aus beiden Programmen energetische Sanierungsmaßnahmen wie z.B. die Fenstererneuerung, Dämmung, Erneuerung von Heizungsanlagen oder Beleuchtungsanlagen, sowie der Einbau von Lüftungsanlagen. Planungs- und Energieberatungsleistungen werden ebenfalls mit gefördert. Als Förderbedingung nach derr Variante "A" muss nach der Sanierung die energetische Qualität des Gebäudes Neubau-Standard erreichen. Alternativ kann ein Maßnahmenpaket aus vier möglichen Maßnahmen gefördert werden (Variante B.). Planungs- und Energieberatungsleistungen können schon vor Antragstellung beauftragt werden und gelten nicht als Maßnahmenbeginn.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte den Merkblättern auf der Internetseite der KFW

BÜRO: 9-12.00h 14-17.30h TEL: 0049 (0) 30 / 41716840 FAX: -45  | E-MAIL:office(at)ecobauconsulting.de